Life

by

Life (Kurzinhalt)

Der ehrgeizige Hollywood-Fotograf Dennis Stock und der noch unbekannte James Dean lernen sich 1955 auf einer Party bei Nicholas Ray kennen. Stock sieht in dem jungen Schauspieler, der gerade Jenseits von Eden gedreht hat, ein Ausnahmetalent und hofft, durch eine Porträtserie für „Life„ seine eigene Karriere voranzubringen. Dean, der Newcomer, wird von Studioboss Jack Warner vor den PR-Karren für Elia Kazans Film gespannt und setzt sich daraufhin in die Provinz ab. Stock begleitet den scheuen Star auf die heimatliche Ranch in Indiana, wo er seine Wurzeln hat. Zurück in New York, macht Stock jene weltberühmte Aufnahme, die die Legende bis heute lebendig hält. Der Regisseur Anton Corbijn interessiert sich weniger für das Leben des Idols einer neuen Generation als vielmehr für die Entstehung des Mythos und den Anteil, den die Bilder des “Life“-Fotografen Dennis Stock an der Ikonisierung hatten. Aus der Begegnung der beiden jungen Männer entstanden weltbekannte Porträts des Kultstars, ehe dieser, erst 24-jährig, starb. “James Dean haunted Times Square“ wurde eine der meist reproduzierten Fotografien des 20. Jahrhunderts.

Dane DeHaan und Robert Pattinson in Life (2015) Filmszene

Dane DeHaan als James Deen und Robert Pattinson als Dennis Stock in Life (Bild: Entertainment One)

(Quelle: YouTube/Blogbusters, Universum Film, Ascot Elite, Entertainment One)