Welche Extras sind auf der Star Wars: Das Erwachen der Macht Blu-ray zu sehen?

by

Star Wars: Das Erwachen der Macht gibt es endlich für den Heimgenuss. Doch was taugen die Extras auf der Blu-ray? Blogbusters hat die Bonus-Disc auf Herz und Nieren geprüft.

Mit weltweit über 2 Milliarden Dollar Einspielergebnis zählt Star Wars: The Force Awakens zweifellos zu den finanziell erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Dementsprechend gross ist war die Vorfreude auf die Veröffentlichung des Films im Home Entertainment Bereich. Seit dem 15. April ist der Film digital erhältlich und seit dem 19. April ist er in der Schweiz auf Blu-ray zu haben. In Deutschland und Österreich kommt die Blu-ray am 28. April raus.

Auch wenn ich persönlich mit dem Film nicht so ganz zufrieden war, so muss ich doch vor der grossartigen Leistung J.J. Abrams meinen Hut ziehen. Einerseits – und das zeigen die Extras sehr schön – war Das Erwachen der Macht eine logistische Meisterleistung und andererseits war es von Anfang an so etwas wie eine Mission: Impossible. Nicht nur musste er die geliebten Charaktere der Originaltrilogie auf eine akzeptable Art und Weise zurückbringen, er musste auch die Fehler und den fahlen Nachgeschmack von George Lucas Prequel Trilogie loswerden, sich darauf zurückbesinnen, was die Fans so sehr an den Originalfilmen liebten, neue Charaktere einführen, die man wieder so sehr lieben würde wie Luke, Han, Leia, R2-D2 & Co. und obendrauf noch den Boden für die kommenden Filme ebnen. So gesehen hat Abrams auf ganzer Linie gewonnen.

Die Blu-ray besteht aus zwei Discs. Die erste Film ist alleine für den Hauptfilm da und verzichtet erfreulicherweise auf Trailer zur anderen Filmen und dergleichen und kommt stattdessen gleich zur Sache. Das Bild ist gestochen scharf und kommt im Widescreen Format (2.35:1) daher. Den Ton gibt es in DTS-HD HR 7.1 in Englisch, DTS-HD MA 5.1 in Deutsch sowie in Dolby Digital 5.1 in Polnisch. Die Extras sind allesamt in Englisch, jedoch kann bei den Untertiteln aus zahlreichen Sprachen ausgewählt werden.

Die Geheimnisse hinter Star Wars: Das Erwachen der Macht

Die Extras sind alle auf der zweiten Scheibe und sie beginnen mit „Die Geheimnisse hinter Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (69 Min.), in der jede Menge Menschen aus Besetzung und Crew über die Entstehung des Films sprechen. Den Anfang macht George Lucas, in dem er über seine Entscheidung spricht, Lucasfilm (und damit in erster Linie Star Wars) an Disney zu verkaufen. Danach geht die Doku in insgesamt vier Kapiteln durch den kreativen Prozess des Drehs. Dokumentarfilmer Laurent Bouzereau wirft für seinen Auftraggeber einen sicheren Blick auf die Entstehung dieses Blockbusters. Die Doku spricht über den Entstehungsprozess des Drehbuchs, aber wie und weshalb die ursprüngliche Fassung aufgegeben wurde und zu Michael Arndts Beitrag dazu, wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dass Harrison Ford am Set verletzt ausfiel wird überhaupt nicht erwähnt. Aber immerhin wurden praktisch alle Beteiligten interviewt, darunter auch Ford, Carrie Fisher und Mark Hamill. Man erfährt immer wieder kleine, äusserst spannende Insider-Details, wie beispielsweise über die grosse Szene des Films, bei der Ford kommentiert, dass es etwas war, das er schon länger für seine Figur Han Solo wollte, aber er letztlich glücklich ist, dass es erst in diesem Kapitel wirklich geschehen ist.

Star Wars: Das Erwachen der Macht Deleted Scenes

Was sich die Fans wahrscheinlich am meisten herbeigesehnt hatten, ist gleichzeitig auch das schwächste Extra von allen: Die entfallenen Szenen (Deleted Scenes). Es gibt sechs zusätzliche Szenen. Alle dauern weniger als eine Minute (total sind es 4:15 Min.). „Finn and the Villager”“ zeigt Finns Entscheidung, eine unschuldige Person nicht zu erschiessen, während „Jakku Message“ zeigt, wie Leia die Botschaft darüber erhält, was in den ersten zehn Minuten des Films auf Jakku passiert ist. „X-Wings Prepare for Lightspeed“ ist genau das, was die Beschreibung vermuten lässt, „Kylo Searches The Falcon“ zeigt Kylo, wie er den Millenium Falken durchsucht, „Snow Speeder Chase“ bietet Finn und Rey in einer etwas überflüssigen Actionszene auf, während „Finn Will Be Fine“ (das Offensichtliche) klar macht, dass John Boyega auch für die Fortsetzung wieder zur Verfügung stehen wird.

Die restlichen Extras sind relativ kurz geraten.

  • „Drehbuchlesung der Schauspieler“ (4 Min.) hebt hervor, dass Luke Skywalker Darsteller Mark Hamill dem restlichen Ensemble das Drehbuch vorlas, was gut ist, da er im Film bekanntlich keinen tatsächlichen Dialog zugesprochen bekam.
    Star Wars: Episode VII Cast & Regisseur

    Drehbuchlesung der Schauspieler (Bild: Lucasfilm, Walt Disney)

  • „Kreaturen erschaffen“ (10 min.) zeigt auf, was stets das Motto dieses Drehs war: wenn immer möglich auf CGI verzichten und stattdessen mit praktischen Effekten arbeiten. Ausserdem wird, wenn auch nur kurz, die neuen Kreaturen und Charakter-Designs im Film eingegangen.
    (Bild: Lucasfilm, Walt Disney)

    (Bild: Lucasfilm, Walt Disney)

  • „Die Entwicklung von BB-8“ (6 Min.) zeigt, dass eine ganze Reihe von Tricks nötig waren um diesen neuen Charakter zu filmischem Leben zu erwecken. Unter anderem gibt es einen Typen, der eine BB-8 Puppe von Hand steuert, während er einen grünen Anzug trägt, um für die Nachbearbeitung am Computer unsichtbar zu bleiben.
  • „Der Lichtschwert-Kampf im Schnee“ (7 Min.) ist eines der eindrücklichsten Extras. Zuerst wird gezeigt, wie viel trainiert werden musste für die letzte Konfrontation zwischen Kylo Ren, Finn und Rey. Noch beeindruckender ist, wie das Set in den Pinewood Studios mit echten Bäumen und jeder Menge Kunstschnee täuschend echt zum Leben erweckt wurde.
  • „ILM: Die visuelle Magie der Macht“ (8 Min.) geht auf die digitale Arbeit ein, die an dem Film gemacht werden musste. Diese war – trotz des Mottos, wenn immer möglich auf praktische Effekte zu setzen – letztlich unvermeidlich (schliesslich reden wir hier von einem Star Wars Film). Vieles geht aber nahtlos ineinander über.
    J.J. Abrams und Lupita Nyong’o im Motion Capture Anzug für ihre Rolle als Maz Kanaga in Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Lucasfilm, Walt Disney)

    Regisseur J.J. Abrams und Lupita Nyong’o (im Motion Capture) Anzug für ihre Rolle als Maz Kanaga in Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Lucasfilm, Walt Disney)

  • „John Williams: Die siebte Sinfonie“ (7 Min.) ist eine Verbeugung vor dem legendären Filmkomponisten. Diese ist natürlich hochglanzpoliert, streicht aber hervor, was in auf einen der wenigen neuen Themen im Film gebracht hat und wie das Thema gegen Ende des Filmes immer stärker wird.
  • Schliesslich gibt es noch die UNICEF-Initiative „Force For Change“ (3 Min.), das die eigens hervorgerufene Wohltätigkeitsaktion der Filmproduktion und seiner Stars hervorhebt.

Fazit

Etwas enttäuschend für Fans ist die Tatsache, dass auf die grossartigen Trailer und TV Spots verzichtet wurde und das keinerlei Audiokommentare auf der Disc zu finden sind. Ganz offensichtlich wurde auch der Grossteil der existierenden Deleted Scenes nicht auf die Blu-ray gepackt. Über die Gründe dafür lässt sich bloss spekulieren. Alles in allem sind die Extras sicherlich keine Offenbarung, aber es bereitet dennoch Freude sie sich anzusehen, weil sich Fans und Filmemacher ganz offensichtlich die gleiche Begeisterung und Leidenschaft für Star Wars teilen. Deren Begeisterung und Hingabe an die Serie verstärkt die eigene, so dass man in diesem Universum bleiben so lange wie möglich drin bleiben will, auch wenn es wie in diesem Fall, mit eher konventionellem Material der Fall ist.

Star Wars: Das Erwachen der Macht / Star Wars: Episode: The Force Awakens (Kurzinhalt)

Der visionäre Regisseur J.J. Abrams erweckt das Filmevent einer Generation zum Leben. Kylo Ren und die finstere Erste Ordnung haben sich aus der Asche des Imperiums erhoben, doch Luke Skywalker ist verschwunden, als die Galaxis ihn am meisten braucht. Nun liegt es an Rey, einer Schrottsammlerin, und Finn, einem abtrünnigen Sturmtruppler, sich mit Han Solo und Chewbacca zu einer verzweifelten Suche aufzumachen, um die einzige Hoffnung auf Frieden in der Galaxis zu finden.

The Walt Disney Company, Lucasfilm Ltd.)

Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray Packshot)