Filmtipps für Kinder und Familien – Sortiert nach Altersfreigabe

by

Ein wertvoller Ratgeber für Eltern mit einer laufend aktualisierten Liste an Filmtipps und Empfehlungen für Kinder und Familien.

Eltern sind oftmals etwas ratlos, wenn es um die Auswahl der Filme für Ihre Kinder geht. Einerseits will man nicht denselben Film immer und immer rauf- und runterspielen lassen, sondern den Kindern und vor allem auch sich selbst etwas Abwechslung gönnen, und andererseits kann man sich nie sicher sein, ob die Altersempfehlungen der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) tatsächlich etwas taugen.

Coraline, beispielsweise, hat eine empfohlene Altersfreigabe ab 6 Jahren und obwohl der Film absolut meisterhaft inszeniert ist, wird er wohl bereits vielen Kindern Alpträume bereitet haben.

Aus diesem Grund haben wir unsere Filmempfehlungen nochmals neu eingestuft und jeweils mit einer Notiz für Eltern versehen. Natürlich sind wir für Feedback von Eltern und Kids offen, sollte mal eine unserer Einstufungen total daneben sein. Nutzt die Kommentare für eure Erfahrungen.

Die Liste mit Filmtipps wird laufend aktualisiert, stellt also sicher, dass ihr regelmässig wieder vorbeischaut.

Schnellnavigation nach Blogbusters Altersempfehlung

Blogbusters-Empfehlung: Ab 4 Jahren

Susi und Strolch (FSK 0)

Fazit: Die klassischen Disney-Hunde wedeln sich in die Herzen aller Altersgruppen. Kann bedenkenlos auch mit den ganz Kleinen geschaut werden.

Blogbusters-Empfehlung: Ab 5 Jahren

Lilo & Stitch (FSK 0)

Fazit: Reizende Geschichte, tolle Charaktere, fabelhafter Soundtrack.

Schneewittchen und die sieben Zwerge (FSK 0)

Animierter Klassiker ist bezaubernd, aber auch beängstigend.

Blogbusters-Empfehlung: Ab 6 Jahren

Vaiana – Das Paradies am Haken (FSK 0)

Fazit: Tolle Charaktere, einprägsame Musik, einige Monster/furchteinflössende Momente.

The Boss Baby (FSK 6)

Fazit: Animierte Komödie über Geschwisterrivalität hat Momente der Gefahr und viel infantilen Töpfchenhumor.

Stuart Little (FSK 0)

Fazit: Die süsse, buchbasierte Geschichte hat eine gewisse emotionale Intensität.

Daddy ohne Plan (FSK 6)

The Rock punktet in dieser lustigen und herzerwärmenden (wenn auch vorhersehbaren) Komödie.

Pinocchio (FSK 0)

Fazit: Dieses Disney-Meisterwerk ist dunkler, als sich so mancher vielleicht erinnert.

Dumbo (FSK 0)

Fazit: Der herzige Disney-Klassiker ist trotz Stereotypen immer noch schön.

Die Schlümpfe: Das verlorene Dorf (FSK 0)

Fazit: Dieses Schlümpfe-Abenteuer hat Girl-Power-Botschaft, einige Gefahren.

Kung Fu Panda

Fazit: Ansprechende, kinderfreundliche Komödie, mit einigen furchterregenden Szenen.

Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch

Fazit: Der aufgedrehte dritte Teil der Alvin-Filme ist voll von Popkultur-Referenzen und Witzen.

Cars 3 (FSK 0)

Fazit: Einige intensive Szenen in der schönen Geschichte über Emanzipation, Freundschaft und Mentoring.

Ratatouille (FSK 0)

Fazit: Niedliche Rattengeschichte mit einige Gefahrenszenen und potenziell beängstigenden Momenten.

Blogbusters-Empfehlung: Ab 7 Jahren

Ich – Einfach unverbesserlich 3 (FSK 0)

Fazit: Der dritte Teil hat mehr Action und starke Geschwisterbeziehungen.

The LEGO Ninjago Movie (FSK 6)

Fazit: Jede Menge Fake Kung-Fu in lustiger Komödie mit Spielzeug-Ninjas.

Ralph reichts (FSK 6)

Fazit: Disney-Film mit Game-Thematik mischt Töpchenhumor mit starken Botschaften.

Harry Potter und der Stein der Weisen (FSK 6)

Fazit: Der erste Potter-Film ist ein magisches Abenteuer, aber auch intensiv.

Nachts im Museum (FSK 6)

Fazit: Süsses Abenteuer; perfekt für Tweens, aber ein wenig beängstigend für kleinere Kinder.

Blogbusters-Empfehlung: Ab 8 Jahren

E.T. – Der Ausserirdische (FSK 6)

Fazit: Spielbergs Familienklassiker ist immer noch einer der besten.

Wunder (FSK 0)

Fazit: Ernsthafte, emotionale Buchadaption mit starken Botschaften.

Himmelskind (FSK 6)

Fazit: Emotionaler Film mit unheilbar kranken Kindern, was für kleinere Zuschauer sehr aufwühlend sein kann.

Blogbusters-Empfehlung: Ab 9 Jahren

Coraline (FSK 6)

Fazit: Cooler, aber gruselig animierter Fantasy-Film, (viel) zu gruselig für kleinere Kinder.

Jumanji (FSK 12)

Fazit: Viele Nervenkitzel-Momente, wohl etwas zu viele für die kleineren Kids.

Monster House (FSK 6)

Fazit: Gruseliger Spass für mutigere Kids.

Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia (FSK 6/12)

Fazit: Zeitloser Klassiker, originalgetreu wiedergegeben.

Die geheimnisse der Spiderwicks (FSK 6)

Fazit: Dieser Buch-basierte Familien-Fantasy ist ein magischer Spass, aber auch gruselig.

Zathura – Ein Abenteuer im Weltraum (FSK 6)

Fazit: Sci-Fi-Abenteuer mit gepfefferter Sprache, Nervenkitzel und einer gewissen Brutalität. Sicherlich nichts für 6-Jährige!

Mathilda (FSK 6)

Fazit: Das unkonventionelle, dunkle Fantasy-Juwel ist intensiv, zwischendurch auch furchteinflössend.

Das Geheimnis von Green Lake (FSK  6)

Fazit: Grossartiger Film würdigt die Intelligenz des Publikums.


Blogbusters-Empfehlung: Ab 10 Jahren

Bailey – Ein Freund fürs Leben (FSK 0)

Fazit: Ein echter Tränendrücker, der süss, ergreifend und gelegentlich brutal ist.


Blogbusters-Empfehlung: Ab 11 Jahren

Kindergarten Cop (FSK 12)

Fazit: Der Terminator wird zum Kindergärtner; viel Gewalt, und jede Menge Sprüche und Anspielungen unterhalb der Gürtellinie.

Die Maske (FSK 12)

Fazit: Etwas vulgär, aber im Grunde relativ harmlos und ein ziemlicher Spass.

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (FSK 12)

Fazit: Trotz vieler positiver Botschaften wie bedingungslose Familienliebe, Intelligenz/Wert der Frauen und Teamwork, immer noch zu furchteinflössend für junge Kinder.

Blind Side – Die grosse Chance (FSK 6)

Fazit: Feelgood-Movie mit viel Zuckerguss, erzählt eine positive Geschichte, hat aber auch einige intensive Szenen mit Gewalt und Drogenmissbrauch.


Blogbusters-Empfehlung: Ab 12 Jahren

Sieben Minuten nach Mitternacht (FSK 12)

Fazit: Herzzerreissende Buch-Verfilmung, welche die Ungeheuerlichkeit der Trauer ergründet.


Blogbusters-Empfehlung: Ab 14 Jahren

Daddy’s Home – Ein Vater zu viel (FSK 12)

Fazit: Lustige, aber bisweilen ziemliche deftige Ferrell/Wahlberg-Komödie.

Big Daddy (FSK 0)

Fazit: Typisch Adam Sandler: Charme vermischt mit krudem Humor. Kleine Kinder werden zwar viele der sexuellen Anspielungen nicht verstehen, trotzdem sollte man sich den für grössere Kids aufsparen.