Die Evolution des Jokers von 1940 bis heute (Infografik)

by

Der Joker ist einer der ikonenhaftesten Figuren der Comic- und Filmgeschichte. Eine Infografik zeigt die verschiedenen Fratzen von Gothams berüchtigtem Clownprinzen über die Jahre.

Den meisten von uns sind wohl diejenigen Joker-Versionen bekannt, die aus Fernsehen und Filmen bekannt wurden. So zum Beispiel der von Cesar Romero verkörperte Joker in der Batman-Fernsehserie der 1960er Jahre, der in dem Film Batman hält die Welt in Atem (1966) gipfelte. Dort war der Joker Teil einer Superschurkentruppe, dem auch der Pinguin, das Katzenweib (Catwoman) und der Rätselknacker (Riddler) angehörten.

Joker-Darsteller Cesar Romero

Cesar Romero weigerte sich, für die Batman-Serie seinen Schnauz wegzurasieren, also wurde er einfach überschminkt.

Als Tim Burton 1989 mit seinem Batman die Welt der Comic-Verfilmungen auf den Kopf stellte, die damals ausser der Superman-Filmreihe nichts namhaftes vorzuweisen hatte, war es Jack Nicholsons Interpretation von Batmans ewigem Kontrahenten, der die ganze Aufmerksamkeit auf sich zog. Sowohl der Film selbst, als auch Nicholsons Version des Jokers galten für lange lange Zeit als perfekt und unerreichbar.

Jack Nicholson als Joker in Batman (Film, 1989(


Vielleicht gefällt dir auch: 35 Jahre Superhelden-Kino


Dasselbe Spiel sollte sich wiederholen als Christopher Nolan ab 2005 die The Dark Knight Trilogie in die Kinos brachte. Die Franchise war dank seinem düsteren, körnigen und in seiner stark der Realität verwurzelten Inszenierung nicht nur ein echter Gamechanger für das Genre, sondern brachte mit Heath Ledgers Joker auch den wohl besten und legendärsten Superschurken (und womöglich sogar den besten Filmcharakter) aller Zeiten auf die grosse Leinwand.

Heath Ledgers Filmzitat "Why so serious?" ist in die Geschichtsbücher des Films eingegangen.

Heath Ledgers Filmzitat „Why so serious?“ ist in die Geschichtsbücher des Films eingegangen.

Für viel Furore sorgte Jared Letos Interpretation des Charakters für seinen Auftritt in Suicide Squad bereits im Vorfeld des Kinostarts (das blieb übrigens auch Heath Ledger nicht erspart). Sein Joker hat neongrüne Haare, sein Körper ist mit Tattoos nur so übersät und seine Zähne zieren einen fiesen Rapper-Grill. Nach meiner Sichtung des Films war ich der Meinung, dass sein Joker zwar noch hinter den (hohen) Erwartungen zurückgeblieben ist, jedoch sehr viel Potential in seiner Interpretation steckt. Mal sehen, was seine weiteren Auftritte im neuen DC Extended Universe mit sich bringen.

Jared Leto als Joker in Suicide Squad Szenenbild (Film, 2016)

Im Gegensatz zu den anderen Joker-Darstellern, liess sich Jared Leto seine Haut nicht schminken, sondern bleichen.


Vielleicht gefällt dir auch: 50 Logos in über 70 Jahren: Die Evolution des BATMAN Logos


Natürlich existiert der Joker nicht nur in Filmen, sondern in erster Linie auch in Comic-Heften. Der Online-Kostüm-Shop HalloweenCostumes.com hat sich die Mühe gemacht, die Evolution des Jokers in einer hübschen und – nomen est omen – informativen Infografik aufzubereiten.

Joker Infografik (Bild: HalloweenCostumes.com)

Joker Infografik (Bild: HalloweenCostumes.com)

(Quelle: HalloweenCostumes.com via GeekTyrant)