Das waren die schlechtesten Filme des Jahres 2015

by

Wie jedes Jahr, haben wir euch auch dieses mal zur Wahl eurer Lieblingsfilme des vergangen Jahres aufgerufen, im Umkehrschluss haben wir jedoch auch herausgefunden, welche Filme euch dieses Jahr so richtig auf den Keks gingen.

Dieses Jahr haben wir bei der Suche nach dem besten Film des Jahres ein neues System eingesetzt, welches euch nicht nur für diejenigen Filme voten liess, die euch gefallen (Upvotes) haben, sondern man konnte mit einem Downvote auch seine Missgunst über einen Film zum Ausdruck bringen.

Dadurch hat sich aus der Kombination von Up- und Downvotes eine Rangliste ergeben, mit den Top-Filmen auf der einen Seite des Spektrums und den Flop-Filmen auf der anderen.

Das Ergebnis hat mich durchaus überrascht. Unter den „schlechtesten Filmen“ des Jahres waren viele die mir eigentlich ganz gut gefallen haben, darunter sogar zwei (Die Coopers und Steve Jobs), die ich zu meinen persönlichen Favoriten des letzten Filmjahres zähle. Auf der anderen Seite vermisse ich in diesen Flop 10 solch enttäuschende Filme wie Pan, Ted 2Home – Ein smektakulärer Trip, Vacation oder Fantastic Four.

Und auch wenn Fifty Shades of Grey alleine in Deutschland knapp 40 Mio. Euro eingespielt hat und beinahe viereinhalb Mio. Besucher/innen in die Kinos locken konnte, verwundert es wohl niemanden, dass die eigentlich ziemlich harmlose schlag-mich, beiss-mich Romanze der wohl meistgehasste Film des Jahres war. Die Frage war bloss noch, wie klar sich der Film gegen die „Konkurrenz“ würde durchsetzen können. Die Up- und Downvotes geben darüber Auskunft. Mr. Grey, wir sehen uns bei den Goldenen Himbeeren wieder!

10. Die Coopers – Schlimmer geht immer

Upvotes: 9
Downvotes: 19

Die Coopers - Schlimmer geht immer (Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day) Filmszene

Nicht der Schlimmste von allen! Platz 10 in der Negativ-Hitparade geht an die Disney-Familienkomödie Die Coopers – Schlimmer geht immer.

9. Best Exotic Marigold Hotel 2

Upvotes: 4
Downvotes: 14

Best Exotic Marigold Hotel 2 Filmszene

Ihr habt das falsch verstanden, hier gibt es nichts zu feiern! Best Exotic Marigold Hotel 2 hat es in die Top der schlechtesten Filme des Jahres geschafft.

8. Max

Upvotes: 3
Downvotes: 13

Josh Wiggins in Max (Filmszene)

War dieser Max hier zu handzahm? Fury Road war der Max-Film, den die Leute dieses Jahr wirklich sehen wollten.

7. Regression

Upvotes: 1
Downvotes: 11

Emma Watson und Ethan Hawke in Regression (2015) Filmszene

Sei nicht traurig, Emma! Es war schliesslich nicht deine Schuld, dass Regression so schlecht war und überhaupt, Platz 7 ist doch gar nicht so übel!

6. The Program – Um jeden Preis

Upvotes: 1
Downvotes: 11

Ben Foster als Lance Armstrong in The Program (2015) Fiilmszene

Keine Ausreden mehr, Lance. Immerhin behauptet niemand, dass dein Biopic The Program – Um jeden Preis gedopt gewesen wäre!

5. Chappie

Upvotes: 10
Downvotes: 21

Hugh Jackman in Chappie (2015)

Da wäre ich auch sauer. Zuerst kriegt man die üblere Frisur als ein Roboter, der auf den Namen Chappie hört und dann floppt der Film auch noch!

4. Steve Jobs

Upvotes: 8
Downvotes: 19

Michael Stuhlbarg, Michael Fassbender und Kate Winslet in Steve Jobs (2015) Filmszene

Ja, da kuckt ihr, was? Aber die Zahlen stimmen schon: Satte 19 Downvotes gegenüber 8 müden Upvotes für Steve Jobs sind leider Realität.

3. The Transporter Refueled

Upvotes: 4
Downvotes: 16

The Transporter Refueled (Film)

Immer schön cool bleiben! Ich weiss auch nicht, wieso Transporter Refueled so abgelost hat. Vielleicht hat da jemand Zucker in den Tank geschüttet.

2. SpongeBob Schwammkopf

Upvotes: 3
Downvotes: 17

SpongeBob - Der Film (Fifty Shades of Grey Parodie)

(Schwamm)Kopf hoch, SpongeBob! Du hast wirklich alles gegeben, aber die Nummer 1 in dieser Liste war dieses Jahr einfach eine Nummer zu gross für dich.

1. Fifty Shades of Grey

Upvotes: 8
Downvotes: 28

Filmszene: Fifty Shades of Grey (2014)

Du willst bestraft werden? Kannst du haben? Die Blogbusters-Leser haben Fifty Shades of Grey zum schlechtesten Film des Jahres gewählt.