Sinister

by

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Story: Verbissener Autor sucht die nächste Super-Story

Ethan Hawke spielt den Autoren Ellison Oswalt, der seinen Durchbruch vor einigen Jahren mit einem Buch hatte, dank dem ein Verbrechen aufgeklärt werden konnte. Das Geld, das er mit diesem Erfolg verdient hat, hat er mit seiner Familie bereits wieder ausgegeben und so jagt er der nächsten grossen Story hinterher und scheut dabei kein Risiko.

Er zieht mit seiner Familie in das Haus, in dem die Familie aus seiner neuen Geschichte auf ominöse Weise umgekommen ist. Kaum eingerichtet, findet er auf dem Dachboden ein Kiste mit Super-8 Filmen, auf denen die Morde dokumentiert sind. Besessen von den Filmen und der Geschichte wächst Ellisons Paranoia. Aber auch die Umstände werden immer unerklärbarer.

Auf einem schmalen Grat zwischen Realität und Mistery

Sinister bietet eine vielversprechende Story, garantiert Hochspannung und verarbeitet den Found Footage Trend perfekt. Der Film wird dadurch sehr erfolgsversprechend, wäre da nicht dieser etwas schale Beigeschmack. Die Detektiv-Story und ein okkultes Monster wollen irgendwie nicht so recht zusammenpassen. Durch die Polizeiarbeit wird man mit zum miträtseln angeregt und fiebert gar regelrecht mit. Bis zum Schluss erhofft man sich, dass der Story ein logischer Abschluss vergönnt sei. Vergebens. Und vielleicht ist das auch besser so, denn wäre die Geschichte wahr, würde der eine oder andere nach dem Filmgenuss wohl nicht mehr schlafen können. Ethan Hawke spielt seine Rolle erste Klasse und Scott Derrickson verleiht dem Film das nötige Horrorflair.  Erst nach dem Film merkt man, dass sich die Hand, mit den Fingernägeln in der Sofalehne eingebohrt, total verkrampft hat.