Iron Man 3

by

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Warning: Illegal string offset 'title' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 131

Warning: Illegal string offset 'description' in /home/blogbust/www/blogbust.myhostpoint.ch/wp-content/themes/flavor/functions/shortcodes/carousel.php on line 132

Bei Comic-Verfilmungen liebe ich einfach die Verwandlung des Menschen in den Superhelden. Die Verschmelzung des Menschlichen und Verletzlichen mit dem Starken und Übernatürlichen wird zur Traumvorstellung. Kein Comic-Fan kann sich dem entziehen. Und die Helden wie z.B. Batman und Iron Man bekommen durch die Komponente, dass sie sich raffinierte Technik zu Nutze machen noch mehr Sympathie. Genau diese Figuren kommen uns Menschen sehr nahe. Sie machen den Superhelden und seine Motive nahezu glaubhaft. Iron Man 3 hat mit dem Aushängeschild Robert Downey Jr. alias Tony Stark, die Erfolgsgarantie in Person. Er setzt den Charakter des superreichen, arroganten aber brillanten Technik-Genies des Tony Stark perfekt und äusserst unterhaltsam um.

Handelt es sich, wie hier in Teil 3, aber um eine Fortsetzung der Heldengeschichte, erwartet der Comicfreak nicht etwa die Verwandlung in den Action-Hero, sondern ist gespannt auf den neuen Gegenspieler. Wie gewohnt wird dieser sich in Boshaftigkeit nicht zurückhalten, um den Helden zu zerstören. Für den gelegentlichen Zuschauer, den Antifreak, hält sich aber die Begeisterung für die mannigfaltigen Varianten vom Kampf des Guten gegen das Böse meistens in Grenzen. Jeder kennt es. Man ist elektrisiert vom Teil 1, vielleicht auch noch von Teil 2, und kann kaum auf die Fortsetzung warten, nicht? In der Regel aber verlässt man den Kinosaal letztendlich eher enttäuscht, wenn nicht noch die Special Effekts den Film anheben. Ich kann euch zum Glück trösten. Iron Man 3 ist eine gelungene Comic-Film-Fortsetzung mit dem Tiefgang eines ersten Teils.

Hier wäre jetzt jetzt eigentlich die Stelle, wo ich die Story von Iron Man 3 erzählen sollte. Aber mir erscheint es wichtiger bei dieser Review zu berichten, wie es mir ergangen ist, dass ich vom Film schlussendlich begeistert war. Eben genau so, wie oben erwähnt, sass ich mit den oben beschriebenen Erwartungen und Vorurteilen im Kinosaal 1 im Metropol in Zürich. Die ersten 30 bis 45 Minuten hab ich mich total gelangweilt. Ich dachte mir Dinge wie: „Ja, ganz nett! Oh, wieder mal ein lockerer arroganter Spruch von Tony Stark! Hmmm, Pepper Potts (Gwyneth Paltrow), sexy!…Wann legt ihr endlich los?“ Es hatte einfach den Anschein gemacht, die Liste der Enttäuschungen setze sich fort. Doch dann hat sich alles zusammengefügt und ich habe weit gefehlt und wurde eines besseren belehrt.

Ich kann nur sagen: „Grosses Actionkino bei dem eine gute Szene die andere übertrifft.“ Der Film erzählt die Geschichte des zurückgewiesenen Wissenschaftler Aldrich Killian (Guy Pearce), der als Bösewicht zurückkehrt. Alderich Killian hat ein Virus entwickelt, der im Menschen grosse Kräfte und die Fähigkeit zur Regeneration verleiht. Tony Stark wird mit den Dämonen, die er sich selber erschaffen hat, konfrontiert und muss sich ihnen stellen. Als er seine eigene Welt durch den Mandarin (Ben Kingsley), Kopf der Terrororganisation „Der Zehn Ringe“, zerstört sieht, begibt sich Iron Man auf die Suche der Wahrheit und in den Kampf, um jene zu beschützen, die er liebt – allen vor allem seine grosse Liebe Pepper Potts (Gwyneth Paltrow). Iron Man kämpft sich mit neuem Mut zurück und wird dabei von seinem alten Sidekick, Colonel James Rhodes, alias Iron Patriot (Don Cheadle) tatkräftig unterstützt. Den grossen Schlusspunkt setzen sie mit der spektakulären Rettung des Präsidenten mit unvorhergesehener Unterstützung.