Ralph reichts (Wreck-It Ralph)

by

Trotz meiner Liebe zu Comics ziehen die meisten Animationsfilme unbemerkt an mir vorbei. Seit eh und jeh kann ich mich nur schwer dazu aufraffen mir einen solchen auf DVD anzusehen, geschweigedenn den Weg ins Kino zu finden. Obwohl mich Cem explizit auf das Erscheinen von Wreck-It Ralph hingewiesen hat (da der Film im Videogame Universum spielt und ich mich als leidenschaftlichen Gamer bezeichnen würde), hielt sich meine Begeisterung dennoch in Grenzen.

Cem zuliebe hab ich mir dann doch den Teaser Trailer angesehen und war die ersten 30 Sekunden überhaupt nicht angetan, dachte mir lediglich (zynisch) „Wow, ein Spiel dass sich an der Geschichte von Donkey Kong versucht – wie einfallsreich“. Aber halt! was ist den hier los, nach der Einführung wird eine Gruppentherapie von Videospiel-Bösewichten gezeigt. Aber nicht irgendwelche, es sind bekannte Bösewichte aus der Videospielgeschichte. Nun ist mein Interesse geweckt, ein Film der es fertig bringt querbeet Lizenzen verschiedener Game Charaktere (Auflistung aller Cameos am Ende des Artikels) an Land zu ziehen, könnte doch noch was hermachen. Als dann Vanellope über den Bildschirm huscht, war es um mich geschehen. Die Stimme von Sarah Silvermann ist etwas vom Besten was ich in einer Synchronisation gehört habe.

Wreck-It Ralph

Ralph Reichts (Story)

Im Mittelpunkt des Films steht Wreck-It-Ralph, ein Bösewicht aus einem alten Arcade-Game, der nur zu gerne genauso beliebt wäre wie sein guter Widersacher Fix-It-Felix. Das Problem ist nur, dass niemand den Bösewicht mag. Helden werden jedoch verehrt und als ein moderner Ego-Shooter auf den Markt geworfen wird, der den zähen Haudegen Sergeant Calhoun als Titelhelden beinhaltet, sieht Ralph endlich seine Chance auf Heldentum und Glück. Er schleicht sich also in das Spiel ein mit dem Ziel einen Orden zu erringen – doch wie immer macht er nur alles kaputt und entfesselt dabei sogar noch einen schrecklichen Bösewicht, der nun die ganze Arcade-Spielwelt mit ihrer Zerstörung bedroht. Ralphs einzige Hoffnung ist Vanellope von Schweetz, eine junge draufgängerische Unruhestifterin aus einem Cart-Racing-Game, denn sie scheint die Einzige zu sein, die in der Lage ist Ralph zu erklären, was es bedeutet ein Bösewicht zu sein. Wird er noch früh genug erkennen, dass er auch gut genug ist ein Held zu werden, bevor es „Game Over“ heißt? (Quelle: Disney)

Vanellope von Schweetz

Was uns Rich Moore hier auftischt ist mit allen Wassern gewaschen. In der Vergangenheit hab ich oft den Satz; „Dieser Kinderfilm bietet dem Erwachsenen genau so viel Unterhaltung wie dem Kind“, gelesen und musste zu 95% mit einem „Bullshit“ wiedersprechen. Nicht so bei WRECK-IT RALPH, die Geschichte ist dermassen gut aufgezogen, dass es selbst einem erwachsenen Zuschauer nicht langweilig wird und ich zwischendurch sogar vergessen hab, dass hier gerade ein Animationsfilm vor meiner Nase vorbeiflimmert. Die Dialoge gestalten sich mit viel Witz und absolut genialen Wortspielen.

Animationstechnisch ist WRECK-IT RALPH etwas vom Besten was ich jemals gesehen habe. Ein wahnsinniger Detailreichtum in welchem sich Jedermann (egal welche Altersklasse) gerne verliert. Nebst dem Balsam für das Auge wird sich der Zuschauer bald mal dabei erwischen, so genannte Easter-Eggs oder Anspielungen auf bekannte Videospiele & Hollywood Blockbusters zu entdecken. Eines der wohl genialsten Easter-Eggs ist der Konami Code*, mit welchem sich King Candy (durch das Eintippen auf einem Nintendo 8-Bit Controller) Zugang in die Programierung beschafft. Selbst das überhäufte Product-Placement, kommt in einer Form herüber, sodass es nicht aufgedrängt sondern viel eher amüsant wirkt.

Storytechnisch sind zwar keine grossartigen Wendungen zu erwarten, Rich Moore bietet uns dennoch den ein oder anderen Überraschungsmoment. Die Synchroniation von Ralph durch John C. Reilly sowie Vanellope von Schweetz durch Sarah Silverman passen wie die Faust aufs Auge. Ich gehe noch weiter und vergebe Sarah Silverman meinen Oscar für die beste Synchronisation einer Figur seit ET. Ihre kratzende und zynische Stimme haucht dem süssen Glitch Vanellope (Bei einem Glitch handelt es sich um einen Programierungsfehler) richtig Leben ein.

*Konami Code: Der Konami Code dürfte der älteren Videospieler-Generation ein bekannter Begriff sein. So war es in den guten alten 80ern bzw. 8-bit Videospielzeiten möglich, durch eine gewisse Tastenkombination bei Spielen des Herstellers Konami spezielle Einstellungen (zum Vorteil des Spielers) freizuschalten. Anbei der Code welcher meist beim Start des Spiels (Konami Logo) eingegeben wird: hoch, hoch, runter, runter, links, rechts, links, rechts, B, A.

Anger Management

Die 3D Effekte vermögen keine Bäume zu versetzen und wären meiner Meinung nach nicht notwendig gewesen. Klar erfrischt es die Rennfahr- sowie Actionsequenzen, ich bin aber dennoch der Ansicht, dass da einiges mehr drinn gelgen wäre.

Fazit: Selten hab ich mich bei einem Animationsfilm derart gut amüsiert. Nebst dem üblichen Humor für Kinder sowie den genialen Anspielungen auf gewisse Videospiele für den Gamer, bietet WRECK-IT RALPH ebenfalls geniale Wortspiele (im englischen Original) für Erwachsene. Erfrischend gelungener Überraschungshit. Bravo!

Dann geh ich mal meine alte Nintendo 8-Bit Konsole aus dem Keller ausbuddeln und lass die guten, alten Pilz-Zeiten aufleben. 1-UP!

Achtung Spoiler!

Anbei präsentiere ich Euch die Auflistung der offiziellen Videospielfiguren, welche in WRECK-IT RALPH einen Kurzauftritt an den Tag legen.

– Charakter: Tiny the T.Rex, Spiel: Meet the Robinsons, Hersteller: (Disney)
– Bowser, Super Mario Bros (Nintendo)
– Sonic the Hedgehog aus dem gleichnamigen Videospiel (Sega)
– Dr. Robotnik (Eggmann), Sonic the Hedgehog (Sega)
– Neff, Altered Beast (Sega)
– Cyril the Zombie, House of the Dead (Sega)
– M. Bison, Street Fighter 2 (Capcom)
– Zangief, Street Fighter 2 (Capcom)
– Chun-Li, Street Fighter 2 (Capcom)
– Cammy, Street Fighter 2 (Capcom)
– Ken, Street Fighter 2 (Capcom)
– Ryu, Street Fighter 2 (Capcom)
– Dr. Wily, Mega Man (Capcom)
– Kano, Mortal Kombat (Midway, Netherrealm)
– Smoke, Mortal Kombat (Midway, Netherrealm)
– Paperboy aus dem gleichnamigen Videospiel (Midway)
– Bartender, Tapper (Midway)
– Clyd, Pac-Man (Namco)
– Dig-Dug aus dem gleichnamigen Videospiel (Namco)
– Q*bert aus dem gleichnamigen Videospiel (Gottlieb)
– Coily, Q*bert (Gottlieb)
– Slick, Q*bert (Gottlieb)
– Ugg, Q*bert (Gottlieb)
– Frogger aus dem gleichnamigen Videospiel (Konami)
– Yuni, Dance Dance Revolution (Konami)

(Quelle: Disney Wiki)