Die Wolken von Sils Maria (Clouds of Sils Maria)

by

Die Wolken von Sils Maria – Clouds of Sils Maria (Story)

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erhält die international gefeierte Schauspielerin Maria Enders (Juliette Binoche) das Angebot, in der Wiederaufführung eines Theaterstücks zu spielen, mit dem sie vor 20 Jahren ihren Durchbruch feierte. Damals hatte sie die Rolle der Sigrid übernommen, eine verführerische junge Frau, die auf ihre Vorgesetzte Helena eine ganz besondere Faszination ausübt und sie schließlich in den Selbstmord treibt. Anders als vor 20 Jahren soll Maria Enders diesmal jedoch nicht Sigrid sondern die ältere Helena spielen, so der Wunsch von Regisseur Klaus Diesterweg (Lars Eidinger). Gemeinsam mit ihrer Assistentin Valentine (Kristen Stewart) fährt sie nach Sils Maria, um dort, in der Abgeschiedenheit der Alpen, das Stück zu proben. Als Sigrid ist Jo-Ann Ellis (Chloë Grace Moretz) vorgesehen, ein junges Starlet aus Hollywood mit Neigung zum Skandal. Eine charmante, aber nicht ganz durchsichtige junge Frau – und ein beunruhigendes Spiegelbild ihrer selbst, dem sich Maria nun gegenüber sieht.

DIE WOLKEN VON SILS MARIA ist eine Produktion von CG Cinéma in Koproduktion mit PALLAS FILM, CAB Productions, Vortex Sutra, ARTE France Cinéma, ZDF/ARTE, Orange Studio, RTS und SRG SSR. Als Produzenten verantwortlich zeichnen Charles Gillibert, Karl Baumgartner, Thanassis Karathanos, Jean-Louis Porchet, Gérard Ruey und Sylvie Barthet. Gefördert wurde die Produktion u.a. von der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Deutschen Filmförderfonds, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderungsanstalt, dem Bundesamt für Kultur Schweiz und Business Location Südtirol.

Kristen Stewart und Julie Binoche in Die Wolken von Sils Maria (Filmszene)

(Quelle: Blogbusters, NFP*)