Atomic Blonde Review

by

Atomic Blonde (Kurzinhalt)

„Glasnost” und „Perestroika“ bringen die Mauer zu Fall. Der eiserne Vorhang und der kalte Krieg sind fast Geschichte. Doch das ist nicht DIESER Film…

1989, Berlin: Die Top-Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) hat die Order, Informationen höchster Brisanz zu besorgen. Doch die geteilte Stadt fordert von ihr das Äusserste – es geht buchstäblich ums nackte Überleben. Mit Kalkül, Sinnlichkeit und unerbittlicher Härte kommt sie Zug um Zug ihrem Ziel näher. Denn eins steht fest bei dieser tödlichen Schachpartie: Über Bauernopfer entscheidet allein die blonde Königin.

Atomic Blonde entwickelt sich zur siedend heißen Mischung aus Style und Schlagkraft, aus sinnlicher Verführung und kompromissloser Action – Regie führt David Leitch (demnächst Deadpool 2), der schon mit John Wick gezeigt hat, dass dieses Genre genau sein Terrain ist.

Charlize Theron in Atomic Blonde Szenenbild (2017)

Charlize Theron in Atomic Blonde (Bild: Universal Pictures)

Charlize Theron in Atomic Blonde Szenenbild (2017)

Charlize Theron in Atomic Blonde (Bild: Universal Pictures)

Charlize Theron und James McAvoy in Atomic Blonde Szenenbild (Film, 2017)

Charlize Theron und James McAvoy in Atomic Blonde (Bild: Universal Pictures)

(Quelle: Focus Features, Universal Pictures)