Endlich wieder ein IMAX-Kino in der Deutschschweiz

by

IMAX-Filme auf der 281m2 Leinwand in Luzern: Ab heute müssen Schweizer nicht mehr nach Genf reisen, um in den Genuss eines IMAX zu kommen.

Mit dem neu eröffneten „Mall of Switzerland“ Einkaufscenter in Ebikon kommt auch die Pathé mit einem Multiplex-Kino nach Luzern. 12 Kinosäle ausgerüstet mit neuster Technik: Laserprojektion und Dolby Digital 7.1 Sound. Ein Saal ist mit D-Box Sessel ausgerüstet, die sich während dem Film bewegen. Vor allem aber kommt damit auch endlich wieder ein IMAX in die Deutschschweiz und ermöglicht Filme auf 281m2 grosser Leinwand und mit IMAX-Laserprojektion zu sehen. Bisher gab es in der Schweiz für lange Zeit nur in Genf ein IMAX.

Was die Sprachversionen angeht, schreibt Pathé auf ihrer Webseite: „Das Programm wartet mit einem guten Mix an Filmen in Deutsch und in Originalversion mit Untertiteln auf.“. Ob sie auch bei IMAX-Vorstellungen Filme im Originalton zeigen werden, lässt sich aber noch nicht sagen. Bisher sind alle IMAX-Vorstellungen auf Deutsch.

Zum Einsatz kommt ausserdem die CinemaConnect App für Hör- oder Sehbeinträchtigte und es stehen 39 Rolltuhlplätze im Multiplex zur Verfügung.

 

IMAX-Technologie

IMAX bedeutet nicht einfach nur eine fette Leinwand, sondern auch ein spezieller IMAX-Filmprojektor. Dieser sorgt dafür, dass der Film auch auf der grossen Leinwand absolut scharf zu sehen ist. Im Pathé Ebikon kommt ein dualer 4K-IMAX-Lasprojektor zum Einsatz. Für herausragenden Sound sorgt ein 12-Kanal-plus-Sub-Bass-System. Besonders Filme wie Interstellar (2014), die mit IMAX-Kameras gedreht wurden, lohnen sich im Grossformat.

Mehr Informationen zum neuen Multiplex und Programm gibt es auf der Pathé Mall of Switzerland Webseite.

 

 

(Bildquellen: Pathé Suisse SA)