Zwei neue Character Poster zu Will Smiths nächstem Film Focus

by

Will Smith kehrt nach seiner Bruchlandung mit After Earth letztes Jahr und einer Pause in diesem Jahr, im 2015 mit der Gaunerkomödie Focus zurück auf die grosse Leinwand. Warner Bros. hat zwei neue Charakterplakate zum Film veröffentlicht.

Studios sind bereit, Will Smith die ganz grossen Gagen zu bezahlen, damit er in ihren Bockbustern die Hauptrolle übernimmt. Denn selbst wenn er mal daneben tritt, bringt er immer noch eine riesige Fangemeinde dazu, in seine Filme zu strömen. Smiths letzter Film, After Earth, wurde in den USA – im Vergleich zu anderen Smith-Filmen – kaum wahrgenommen. In seinem Heimatland spielte der Science-Fiction Film gerade mal 60 Millionen Dollar ein – ein unterdurchschnittlich schlechter Wert. Ausserhalb Amerikas kamen aber immerhin noch mal 183 Mio. Dollar, oder 75% seines weltweiten Einspielergebnisses dazu.

Per 2014 haben 17 der 21 Filme, in denen er die Hauptrolle übernahm, weltweit die Marke von 100 Mio. Dollar erreicht, fünf davon durchbrachen sogar die 500 Mio. Dollar Schallmauer. Insgesamt haben seine Filme bis 2014 weltweit insgesamt 6.6 Milliarden Dollar in die Kassen gespült.

Irgendetwas scheint trotzdem nicht zu stimmen mit dem Star, der 2009 vom Wirtschaftsmagazin Forbes noch zu Recht zum profitabelsten Schauspieler Hollywoods erkoren wurde. Sein Erfolgsrezept war jahrelang, immer nur einen Film pro Jahr zu drehen, dafür immer solche, die es Blockbuster-mässig absolut in sich hatten. 2008 änderte er seine Erfolgtsformel: Er drehte mit Hancock und Seven Pounds plötzlich zwei Filme in einem Jahr, nur um danach für ganze vier Jahre zu pausieren. Erst 2012 meldete er sich mit der zweiten Men in Black Fortsetzung zurück, die finanziell zweifellos als Erfolg verbucht werden konnte. Filmkritiker und Fans waren sich jedoch uneins über die Qualität des Films. Ganz anders bei After Earth, bei dem die grosse Mehrheit gleichsam enttäuscht war. Dieses Jahr setzte er wieder komplett aus. Spätestens 2016 dürfte sich das Blatt für ‚Big Will‘ jedoch wieder zum Guten wenden, wenn er in der DC Comics-Verfilmung Suicide Squad die Figur Deadshot übernehmen wird.

Vorher versucht er sich aber nächstes Jahr noch mit der Gaunerkomödie Focus, in der er neben The Wolf of Wall Street Schönheit Margot Robbie zu sehen sein wird. Darin spielt Smith einen langjährigen Meister der Irreführung, der sich in eine Nachwuchs-Gaunerin (Margot Robbie) verliebt. Doch während er ihr all seine Tricks beibringt, wird ihre Beziehung zu intensiv – und endet in einer abrupten Trennung. Drei Jahre später hat sich seine Ex zur vollendeten Femme fatale gemausert und taucht in Buenos Aires bei einem hochkarätigen Autorennen auf. Genau dort plant er einen neuen Coup zu inszenieren, aber schon bald bringt ihn seine ehemalige Schülerin völlig aus dem Konzept – und schlägt den gewieften Ganoven mit seinen eigenen Waffen.

Der erste Trailer sieht ganz nach einer Actionkomödie im Stil von Ocean’s Eleven aus, vermag mich aber trotz visueller Opulenz noch nicht wirklich zu überzeugen. Ob er damit noch mal zu absolut Hochform auffahren kann bleibt abzuwarten.

Bis zum Kinostart von Focus müssen wir uns noch bis zum 5. März 2015 gedulden. Bis dahin begnügen wir uns mit diesen Character-Postern und ein neuer Trailer dürfte wohl auch nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

Focus Character Poster: Will Smith

Focus Character Poster: Margot Robbie

(Quelle: Warner Bros. via IMP Awards)