Professor Marston and the Wonder Women

by

Professor Marston and the Wonder Women (Kurzinhalt)

Ein Film über das aussergewöhnliche Leben von Dr. William Marston: Harvard Psychologe und Erfinder (unter anderem war er bei der Entwicklung des Lügendetektors involviert) –  und Erschaffer der Comic-Ikone Wonder Woman im Jahr 1941. Marston war nicht nur verheiratet mit Elizabeth, selbst Psychologin und Erfinderin, auch die junge Olive Byrne gehört zu der polyamoren Dreiecksbeziehung. Diese ungewöhnliche Beziehung sollte der Grundstein legen für eine der ersten weiblichen Superheldinnen: Elizabeths und Olives feministische Ideale und Stärken waren von Beginn weg der Schlüssel für die Kreation der Wonder Woman. (Text: Blogbusters)

Elizabeth Marston (Rebecca Hall), Professor Marston (Luke Evans) und Olive Byrne (Bella Heathcote) in Professor Marston and the Wonder Women Szenenbild (Film, 2017)

Elizabeth Marston (Rebecca Hall), Professor Marston (Luke Evans) und Olive Byrne (Bella Heathcote) in Professor Marston and the Wonder Women (Bild: Annapurna Pictures)

Olive Byrne (Bella Heathcote), Professor Marston (Luke Evans) und Elizabeth Marston (Rebecca Hall) in Professor Marston and the Wonder Women Szenenbild (Film, 2017)

Olive Byrne (Bella Heathcote), Professor Marston (Luke Evans) und Elizabeth Marston (Rebecca Hall) in Professor Marston and the Wonder Women (Bild: Annapurna Pictures)

(Quelle: Annapurna Pictures, Sony Pictures)