Zurich Film Festival 2017: Auf diese Filme freuen wir uns

Filmtipps aus dem ZFF Programm 2017

by

Vom 28. September bis zum 8. Oktober präsentiert die Limmatstadt Zürich seine mittlerweile 13. Ausgabe des Zurich Film Festivals. Wie jedes Jahr, bieten wir euch auch dieses mal wieder einen Überblick über die grössten filmischen Highlights.

Am Donnerstag verwandelt sich Zürich wieder in ein Filmmekka, wenn das Zurich Film Festival für die kommenden elf Tage seine Pforten öffnet. Erwartet werden Hollywood-Grössen wie Alicia Vikander, Bill Pullman, Jake Gyllenhaal, Rob Reiner, Aaron Sorkin, Sverrir Gudnason, Andrew Garfield, Andy Serkis oder Glenn Close und insgesamt 160 Produktionen aus aller Welt (darunter auch Dokumentationen und Kurzfilme).

Um euch das Leben ein wenig einfacher zu machen, haben wir aus diesen unzähligen Filmen einige echte Tipps herausgesucht.

Schloss aus Glas (The Glass Castle)

Schloss aus Glas Blogbusters Review

Regie: Destin Daniel Cretton
Besetzung: Brie Larson, Naomi Watts, Woody Harrelson, Ella Anderson, Chandler Head, Max Greenfield

Ein Schloss aus Glas wäre die Erfüllung all ihrer Träume. Doch wie viele der Versprechen ihres dem Alkohol verfallenen Vaters Rex wird sich auch dieses nie bewahrheiten. Mit ihm, Mutter Mary Rose und ihren drei Geschwistern zieht Jeannette schon als kleines Kind unentwegt durch den Süden der USA – getrieben von immer neuen Schulden und der Hoffnung, an einem neuen Ort das heimische Paradies zu finden. Zwischen der unerschütterlichen, aber zerstörerischen Liebe des Vaters und dem egomanischen Verhalten der Mutter muss sich Jeannette den Weg in ihr eigenes Leben bahnen. Vier Jahre nach dem Independent-Hit SHORT TERM 12 adaptiert Regisseur Destin Daniel Cretton die Memoiren von Jeannette Walls für die Kinoleinwand. Brie Larson, Woody Harrelson und Naomi Watts bereichern den Rückblick auf eine turbulente amerikanische Familiengeschichte mit schauspielerischem Glanz.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Do. 28. Sep. 21:00 Arthouse Le Paris
  • Sa. 30. Sep. 20:45 Arena 4
  • Mo. 02. Okt. 18:00 Arena 3

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri Blogbusters Review

Regie: Martin McDonagh
Besetzung: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Peter Dinklage, Abbie Cornish

Mildred Hayes’ Geduld hat ein Ende. Sieben Monate nachdem ihre Tochter ermordet wurde, ist die Polizei noch immer keinen Schritt weiter. So entscheidet sich die eigenwillige Aussenseiterin, drei riesige Plakatwände zu mieten, um den Polizeichef William Willoughby mit einer deutlichen Nachricht öffentlich blosszustellen und endlich zum Handeln zu zwingen. Willoughby, ein äusserst beliebter Mann, der seiner Arbeit nicht ohne Stolz nachgeht, reagiert auf die Provokation ganz anders als erwartet. Aber der Unmut über diese Aktion, der im Polizeirevier und bald in der ganzen Kleinstadt losbricht, setzt einen Teufelskreis aus Gewalt und Ausgrenzung in Gang und wird das Leben an diesem Ort für immer verändern.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Do. 28. Sep. 18:30 Arthouse Le Paris
  • Mo. 02. Okt. 21:00 Arena 4
  • Do. 05. Okt. 21:15 Corso 2 (Ausverkauft)
  • Fr. 06. Okt. 19:30 Arena 7

Borg/McEnroe

Borg/McEnroe Blogbusters Review

Regie: Janus Metz
Besetzung: Shia LaBoeuf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård, Tuva Novotny

Wimbledon, 1980. Wie Eis und Feuer stehen sich zwei leidenschaftliche Sportler gegenüber: Auf der einen Seite der stets kühl und besonnen wirkende Schwede Björn Borg, der den Tenniszirkus seit Jahren mit strategischem Tennis dominiert. Auf der anderen Seite John McEnroe, ein aufstrebender, genauso hitzköpfiger wie exzentrischer Newcomer aus New York, der nicht nur die Weltrangliste, sondern auch die Herzen der Mädchen im Sturm zu erobern scheint. Doch trotz der Tatsache, dass sich die beiden allzu unterschiedlichen Rivalen im grossen Wimbledon-Finale ein medial aufgebauschtes und unvergessliches Tennisduell liefern werden, verbindet die beiden Sportler viel mehr, als man auf den ersten Blick ahnen könnte … Sieben Jahre nach ARMADILLO (Goldenes Auge, ZFF 2010) kehrt Janus Metz mit einem aussergewöhnlichen Biopic zurück, das die Rivalität und leidenschaftliche Verbissenheit zweier Tennisstars mit viel Style in Szene setzt.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 29. Sep. 18:30* Corso 1 (Ausverkauft) In Anwesenheit von Janus Metz (Regie), Ronnie Sandahl (Drehbuch), Sverrir Gudnason (Darsteller)
  • Mi. 04. Okt. 18:45 Arthouse Le Paris
  • Fr. 06. Okt. 20:45 Arena 4

Downsizing

Regie: Alexander Payne
Besetzung: Matt Damon, Christoph Waltz, Hong Chau, Kristen Wiig

Es ist eine rationale Lösung für ein allzu offensichtliches Problem: Da die Welt an Überbevölkerung leidet, haben norwegische Forscher eine Methode entwickelt, um Menschen auf rund 13 Zentimeter Körpergrösse zu schrumpfen. Und das neue Leben in Miniaturversion hat einen gewaltigen Vorteil: Die Lebenskosten schrumpfen mit ­– „Downsizing“ ist der neue Weg zum Reichtum. Kein Wunder, dass auf der ganzen Welt Mini-Wohnparks entstehen, in denen sich Menschen als Winzlinge ein luxuriöses Leben leisten. Auch für den biederen Physiotherapeuten Paul, der eigentlich Arzt werden wollte, und seine unzufriedene Frau, die von einem grösseren Haus träumt, könnte die umstrittene neue Technik der Anfang eines viel besseren Lebens sein… Regisseur Alexander Payne spinnt in dieser leidenschaftlich inszenierten Science-Fiction-Komödie eine verrückte Theorie und eine noch verrücktere Praxis zusammen – eine Steilvorlage für das grossartige Ensemble um Matt Damon, Christoph Waltz und Kristen Wiig.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 29. Sep. 18:30 Arena 4

Shock and Awe

James Marsden und Woody Harrelson in Shock and Awe Szenenbild (Film, 2017)

James Marsden und Woody Harrelson in Shock and Awe (Bild: Zurich Film Festival)

Regie: Rob Reiner
Besetzung: Woody Harrelson, James Marsden, Rob Reiner, Milla Jovovich, Jessica Biel, Tommy Lee Jones

Unmittelbar nach 9/11 beginnt die US-Regierung unter George W. Bush mit den Vorbereitungen für eine Invasion in den Irak. Ohne konkrete Beweise für dessen Besitz von Massenvernichtungswaffen wird eine Kampagne aufgebaut, die sich fast der gesamte amerikanische Medienapparat zu eigen macht. Vier unerschrockene Reporter der Nachrichtenagentur Knight Ridder lassen sich jedoch nicht in die Propaganda einspannen. Sie stellen Fragen, die niemand anderes stellen will, und berichten leidenschaftlich über die zweifelhafte Grundlage der Kriegspläne. Unter grossem Druck bewahren sie ihre Integrität – auch wenn sie dafür Spott und Hass ernten. Regisseur Rob Reiner bringt die auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte der Journalisten Jonathan Landay, Warren Strobel, John Walcott und Joe Galloway auf die Leinwand. Ein leidenschaftlich erzählter Film über Courage und Rechtschaffenheit in einer für Amerika denkwürdigen Zeit.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Sa. 30. Sep. 18:30 Corso 1 – In Anwesenheit von Rob Reiner (Regie), Michele Reiner (Produzent), James Marsden (Darsteller)
  • Fr. 06. Okt. 15:45 Arthouse Le Paris

Call Me by Your Name

Regie: Luca Guadagnino
Besetzung: Armie Hammer, Timothée Chalamet, Michael Stuhlbarg, Amira Casar, Esther Garrel

Als der amerikanische Student Oliver auf dem Landsitz der Familie Perlman eintrifft, übergibt ihm der 17-jährige Elio sein Zimmer, um sich selbst in der anliegenden Abstellkammer einzurichten. Und Elio spürt bald, dass sich in diesem sonnendurchtränkten italienischen Sommer des Jahres 1983 nicht nur seine Schlafstätte verändern wird. Der nonchalante und redegewandte Kunsthistoriker und Sunnyboy Oliver, der Elios Vater für einige Wochen bei dessen Studien assistiert, zieht den schlaksigen Teenager von Anfang an in seinen Bann. Gemeinsame Fahrradfahrten, Schwimmausflüge und Abendessen am Familientisch bringen die beiden jungen Männer langsam, aber sicher zur Gewissheit, dass sie etwas ganz Besonderes – gesellschaftlich kaum Akzeptiertes – verbindet. Regisseur Luca Guadagnino gelingt ein bittersüsses Kino-Meisterwerk, das durch seinen Detailreichtum und die aussergewöhnliche Empathie mit den Figuren lange nachwirkt.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 29. Sep. 18:15 Arthouse Le Paris – In Anwesenheit von Luca Guadagnino (Regie), Marco Morabito (Produzent)
  • So. 01. Okt. 14:30 Arena 4
  • Fr. 06. Okt. 21:30 Riffraff 1

Crown Heights

Regie: Matt Ruskin
Besetzung: Lakeith Stanfield, Nnamdi Asomugha, Natalie Paul, Nestor Carbonell, Bill Camp

In Crown Heights, Brooklyn, hallt am 10. April 1980 ein Schuss durch die Strassen. Obwohl der 18-jährige Colin gar nicht am Tatort war, wird er aufgrund der Aussagen angeblicher Augenzeugen festgenommen und schliesslich des Mordes verurteilt – seine Unschuldsbeteuerungen und die Argumentation seines Anwalts können das Gericht nicht umstimmen. Während für ihn ein Leben hinter Gittern beginnt, will sich sein Freund Carl King mit dieser Ungerechtigkeit nicht abfinden. Er verschreibt sich in den folgenden Jahren und Jahrzehnten der Aufgabe, die Unschuld Colins zu beweisen – selbst auf Kosten seines privaten Glücks. Regisseur Matt Ruskin bringt eine schier unglaubliche Geschichte auf die Leinwand, die auf wahren Begeben­heiten beruht: Colin Warner, ein Immigrant aus Trinidad, sass zwischen 1980 und 2001 über 21 Jahre zu Unrecht in einer amerikanischen Haftanstalt.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • So. 01. Okt. 15:00 Arena 7
  • Mo. 02. Okt. 20:30 Arthouse Le Paris – In Anwesenheit von* Matt Ruskin (Regie), Colin Warner
  • Mi. 04. Okt. 19:00 Corso 2 – In Anwesenheit von* Matt Ruskin (Regie), Colin Warner

Brad’s Status

Brad’s Status Blogbusters Review

Regie: Mike White
Besetzung: Ben Stiller, Luke Wilson, Jemaine Clement, Austin Abrams, Michael Sheen, Jenna Fischer

Ganz anders als seine früheren College-Freunde hat Brad keine bahnbrechende Karriere vorzuweisen. Der 47-Jährige führt mit seiner Frau Melanie und dem gemeinsamen Sohn Troy eigentlich ein zufriedenes Leben, auch wenn er ab und zu gerne mal erste Klasse fliegen würde. Als er zusammen mit Troy zu einer Reise entlang der Ostküste aufbricht, um verschiedene Universitäten anzuschauen, wird er in seine alten Tage zurückversetzt und beginnt zu sinnieren: Was hat er seit dem Abschluss in seinem Leben erreicht? Brad kann sich nicht selbst belügen: Im Gegensatz zu den Kumpels von damals ist er weder reich, noch mächtig, berühmt oder sonst wie erfolgreich geworden. Aber was macht das Glück im Leben wirklich aus? In dieser leichten Tragikomödie über einen Mann und seine Midlife-Crisis überzeugt Ben Stiller an der Seite des Newcomers Austin Abrams in einer ungewohnt ernsthaften und emotionalen Rolle.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Di. 03. Okt. 18:30 Corso 1 – In Anwesenheit von Mike White (Regie)
  • Do. 05. Okt. 20:45** Corso 1 – In Anwesenheit von Mike White (Regie)

Breathe

Breathe Blogbusters Review

Regie: Andy Serkis
Besetzung: Andrew Garfield, Claire Foy, Tom Hollander, Hugh Bonneville

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als der lebenslustige Robin Cavendish im England der 1950er Jahre die adrette Blondine Diana kennenlernt. Das Glück der beiden scheint perfekt – bis Robin eines Tages eine niederschmetternde Diagnose trifft: Kinderlähmung. Die Ärzte geben dem vom Hals an abwärts gelähmten Mann nur noch wenige Monate zu leben. Entgegen jeglicher medizinischer Empfehlungen und trotz der Tatsache, dass noch nie ein Polio-Patient ausserhalb eines Spitals überlebt hat, holt Diana ihren Ehemann nach Hause. Zusammen nehmen sie den Kampf auf: Gegen die Krankheit und ihre Einschränkungen – aber auch gegen die gesellschaftlichen Vorurteile, die ein Mensch mit Behinderung erfährt. Sie gehen auf Reisen und verändern mit Hingabe, bedingungsloser Liebe und Lebensfreude nicht nur ihr eigenes Leben. Das klassisch inszenierte, berührende Regiedebut von Gollum-Darsteller Andy Serkis basiert auf der wahren Geschichte des Briten Robin Cavendish.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 06. Okt. 20:45 Corso 1 – Special Gala mit Andrew Garfield (Darsteller), Andy Serkis (Regie), Claire Foy (Darsteller), William Nicholson (Drehbuch), Jonathan Cavendish (Produzent), Diana Cavendish
  • Fr. 06. Okt. 21:00 Arthouse Le Paris – Special Gala mit Andrew Garfield (Darsteller), Andy Serkis (Regie), Claire Foy (Darsteller), William Nicholson (Drehbuch), Jonathan Cavendish (Produzent), Diana Cavendish
  • Sa. 07. Okt. 18:30 Corso 1

The Killing of a Sacred Deer

Regie: Yorgos Lanthimos
Besetzung: Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Raffey Cassidy, Sunny Suljic, Alicia Silverstone

Wenn er eine „allgemeine Anästhesie“ fordert, legt sie sich nackt und regungslos aufs Bett. Abgesehen von solch bizarren, aber harmlosen sexuellen Spielen leben der erfolgreiche Herzchirurg Steven Murphy und seine Frau Anna mit ihren Kindern Bob und Kim ein durchschnittliches amerikanisches Stadtleben. Wenn da nicht dieser sonderbare Junge wäre, Martin, mit dem Steven ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit verbindet. Zunächst liebevoll, aber bald immer unverschämter drängt der Teenager in das Leben des Familienvaters ein. Als sein Sohn Bob eines Tages an einer unerklärlichen Lähmung erkrankt, wird Steven bewusst, dass er den Eindringling nicht abschütteln kann, ohne ein Opfer zu bringen. Der begnadete griechische Regisseur Yorgos Lanthimos verhandelt die Frage von Schuld und Verdrängung in einem genauso fesselnden wie rabenschwarzen Psychothriller, der jeden rationalen Erklärungsversuch im Keim erstickt.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Do. 05. Okt. 21:15 Arthouse Le Paris – In Anwesenheit von Ed Guiney (Produzent)

Blade Runner 2049

Regie: Denis Villeneuve
Besetzung: Ryan Gosling, Harrison Ford, Ana de Armas, Robin Wright, Dave Bautista, Jared Leto

30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K, ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen in Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard, einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Mi. 04. Okt. 17:30 Corso 1 (Ausverkauft)
  • Mi. 04. Okt. 20:45 Arena 4 (Ausverkauft)

Molly’s Game

Regie: Aaron Sorkin
Besetzung: Jessica Chastain, Idris Elba, Michael Cera, Kevin Costner

„What makes you feel good about losing? Winning.“ Verbissen kämpft Molly Bloom schon als junge Skifahrerin – muss ihren Traum von Olympia nach einem Unfall jedoch begraben. Ihr Plan B: Poker. Über Stationen als Personal Assistant taucht Molly in die Welt des illegalen Glückspiels ein und es dauert nicht lange, bis sie dank ihrem ausgeprägten unternehmerischen Geist eigene Privatturniere organisiert. Bald nehmen an den geheimen, hochexklusiven Nächten nicht nur Business Tycoons, sondern auch die Stars und Sternchen Hollywoods teil, und die Millionen fliessen. Als ihr jedoch das FBI auf die Fährte kommt, muss sich die „Princess of Poker“ gemeinsam mit Anwalt Charlie entscheiden: Lässt sie ihre Kunden auffliegen oder sühnt sie ihre Taten? Der begnadete Drehbuchautor Aaron Sorkin erzählt in seinem feurigen Regiedebut von der wahren Geschichte Molly Blooms, deren pikante Memoiren weltweit für Furore sorgten.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Mi. 04. Okt. 20:45 Corso 1 (Ausverkauft) – In Anwesenheit von Aaron Sorkin (Regie)
  • Sa. 07. Okt. 21:15 Corso 1

Stronger

Stronger Blogbusters Review

Regie: David Gordon Green
Besetzung: Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany, Miranda Richardson, Lenny Clarke

Jeff ist fest entschlossen, seine Ex-Freundin Erin zurückzugewinnen. Der 27-Jährige hat sich daher vorgenommen, die ehrgeizige Läuferin am Ziel des Boston-Marathons zu empfangen. Doch bevor Erin die Ziellinie erreicht, hört sie eine laute Explosion und panische Schreie. Als Jeff im Krankenhaus zu sich kommt, hat er beide Beine verloren. Er und viele andere Zuschauer sind einem Bombenanschlag zum Opfer gefallen. Für den traumatisierten jungen Mann beginnt ein langer Prozess der Rehabilitation. Der Schicksalsschlag wird Jeffs grösste innerliche und äusserliche Herausforderung – doch er weckt auch einen unvorstellbar starken Lebenswillen in ihm. STRONGER zeichnet die erschütternde und zugleich unglaublich beeindruckende Geschichte des „Boston Bombing“-Überlebenden Jeff Bauman nach, dessen Foto von der Unfallstelle um die Welt ging. Der Film basiert auf Baumans Memoiren, in denen er sein Erlebnis und seinen Weg zur Genesung niedergeschrieben hat.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Di. 03. Okt. 21:00 Corso 1 (Ausverkauft) – Special Gala in Anwesenheit von Jake Gyllenhaal (Hauptdarsteller)
  • Di. 03. Okt. 21:30 Arena 4  (Ausverkauft) – Special Gala in Anwesenheit von Jake Gyllenhaal (Hauptdarsteller)
  • Sa. 07. Okt. 15:45 Corso 1

The Ballad of Lefty Brown

Bill Pullman und Tommy Flanagan in The Ballad of Lefty Brown (2017)

Bill Pullman und Tommy Flanagan in The Ballad of Lefty Brown (Bild: Zurich Film Festival)

Regie: Jared Moshé
Besetzung: Bill Pullman, Jim Caviezel, Peter Fonda, Tommy Flanagan, Diego Josef, Kathy Baker

Der 63-jährige Lefty Brown ist die linke Hand des berüchtigten Westernhelden und Sheriffs Edward Johnson. So arbeitet er auch seit Ewigkeiten auf dessen Farm, um die er sich nun – da Johnson zum Senator von Montana gewählt wurde – kümmern soll. Johnsons Ehefrau hingegen hegt ihre Zweifel, dass Lefty dieser Aufgabe gewachsen ist. Als der frischgebackene Senator jedoch urplötzlich erschossen wird, tritt die ewige Nummer zwei aus dem Schatten des Idols, schwört Rache und reitet, einsam wie noch nie, in die Weiten des kargen Landes. Ein alter Wegbegleiter, der überrascht davon erfährt, macht sich besorgt auf den Weg, um Lefty zurück nach Hause zu holen. Doch der ist gerade dabei, selbst zum Helden aufzusteigen. Regisseur Jared Moshé bricht mit den Idolen des Westernfilms und hebt den Sidekick revolverschwingend an die Spitze des Rachefeldzugs. So lässt er das Genre in moderner und zugleich höchst nostalgischer Weise wieder aufblühen.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 06. Okt. 18:00 Corso 1 – In Anwesenheit von Jared Moshé (Regie), Bill Pullman (Darsteller)
  • Sa. 07. Okt. 13:00 Riffraff 1

You Were Never Really Here

Regie: Lynne Ramsay
Besetzung: Joaquin Phoenix, Ekaterina Samsonov, Alessandro Nivola, Judith Roberts

In der Pfütze seiner eigenen seelischen Traumata schwimmend, versucht Joe immer wieder mal, sich selbst von der Bildfläche zu radieren. Ablenkung von seinen inneren Kämpfen findet der Golfkrieg-Veteran und ehemalige FBI-Agent in gelegentlichen Auftragsarbeiten als Mann fürs Grobe. Sein neuster Kunde ist der aufstrebende Senator Votto, von dem er die Aufgabe bekommt, dessen entführte Tochter Nina aus den Klauen eines Pädophilenrings zu befreien – koste es, was es wolle. Joe schreitet unvermittelt mit einem Hammer zu Werk, muss aber bald feststellen, dass er dieses Mal in ein regelrechtes Wespennest geschlagen hat, das nicht nur ihn, sondern auch das Leben seiner geliebten Mutter in Gefahr bringt … Regisseurin Lynne Ramsays hochatmosphärische, still-vibrierende Genre-Negation überlässt dem Zuschauer lose, mit einem hypnotischen Soundtrack unterlegte Handlungsfetzen in einer dunkel flackernden Welt. TAXI DRIVER ist in der Gegenwart angekommen.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • Fr. 29. Sep. 21:15 Arena 4
  • Sa. 30. Sep. 21:00 Riffraff 1
  • Sa. 07. Okt. 23:15 Riffraff 1

Battle of the Sexes

Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris
Besetzung: Emma Stone, Steve Carell, Sarah Silverman, Bill Pullman, Alan Cumming, Elisabeth Shue

1973 befindet sich die Tennisspielerin Billie Jean King auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die vielen Turniersiege bedeuten aber nicht alles für die smarte Ausnahmesportlerin: Neben dem Court macht sich King für eine bessere Akzeptanz des Frauentennis und eine gerechtere Verteilung der Preisgelder stark – ein Engagement, das nicht bei allen Männern gut ankommt: Der gealterte Tennisprofi, Spielsüchtige und Hobby-Misogyne Bobby Riggs fordert Billie unter dem Motto „Male chauvinist pig versus hairy legged feminist“ zu einem Spiel auf, um die Vorherrschaft des männlichen Geschlechts ein für alle Mal zu klären. Billie wiederum wittert in dieser „Battle of the Sexes“ eine Chance, die Aufmerksamkeit für ihr Engagement mit einem Schlag in die ganze Welt zu tragen … 11 Jahre nach LITTLE MISS SUNSHINE rekonstruiert das Regieduo Jonathan Dayton & Valerie Faris ein Tennisspektakel, das in die Sportgeschichte einging.

Spielzeiten Zurich Film Festival

  • So. 08. Okt. 18:15 Corso 1
  • So. 08. Okt. 20:00 Corso 2