Razzies: Batman v Superman fängt sich 4 Goldene Himbeeren ein

by

Razzie Mitglieder aus aller Welt haben ihre Stimmen abgegeben und die „Gewinner“ unter den Schlechtesten der Schlechtesten sind nun offiziell verkündet worden.

Die ehrwürdige Golden Raspberry Award Foundation hat am Vorabend der Oscars die Gewinner (oder eigentlich viel mehr Verlierer) der 37. jährlichen Golden Razzie Awards bekanntgegeben. Der Mega-Blockbusters Batman v Superman: Dawn of Justice und die Dokumentation Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party haben die meisten Kategorien unter sich ausgemacht und je vier Razzies „abgeräumt“, während Zoolander 2 lediglich eine Goldene Himbeere mit nach Hause nehmen konnte.

Die Razzie Awards haben sich dieses Jahr keinen Gefallen getan

Wirklich ernst nimmt die Goldene Himbeeren im Grund sowieso niemand, doch dieses Jahr haben sie sich mit der vierfachen Auszeichnung (und dann erst noch in den wichtigsten Kategorien!) eines Dokumentarfilms selber der Lächerlichkeit preisgegeben. Was zum Teufel haben den Dokumentarfilme hier verloren? Kommt hinzu, dass wohl kaum jemand je von Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party gehört hat. So gesehen, sind das wohl die schlechtesten Razzies aller Zeiten.

Wieso wurden so viele schlechte Filme gar nicht erst berücksichtigt?

Um das ganze noch schlimmer zu machen, wurde eine ganze Reihe von schlechten Filmen und Schauspielleistungen noch nicht erst mal berücksichtigt. Spontan kommen mir gleich mehrere grauenhafte Filme in den Sinn, die komplett übergangen wurden (nicht, dass sich die Macher darüber ärgern würden). Was ist mit Bad Santa 2, dem Ben Hur Remake, dem grauenhaft schlechten Mechanic: Resurrection, der nicht minder enttäuschenden Fortsetzung My Big Fat Greek Wedding 2, Sacha Baron Cohens neuster Flop Der Spion und sein Bruder (Grimsby) und dem wohl schlechtesten Film, den ich letztes Jahr überhaupt gesehen habe: Wiener Dog??? Alle diese Filme hätten gleich in mehreren Kategorien einige Nominierungen und sogar Auszeichnungen verdient. WTF, Golden Raspberry Award Foundation?!

Jessica Alba ist Gina in Mechanic: Resurrection Szenenbild (Film, 2016)

Jessica Alba als Gina in Mechanic: Resurrection (Bild: Impuls Pictures)

Batman v Superman wird abgestraft und Zoolander 2 kommt glimpflich davon

Von den „echten“ Filmen, die letztlich noch ein paar Himbeeren abbekommen haben, blieben zuletzt lediglich Zoolander 2 (der vorab immerhin stolze 9 Nominierungen verbuchen konnte) und Batman v Superman: Dawn of Justice (8 Nominierungen) übrig.

Für Zoolander 2 musste Kristen Wiig ihren Kopf für ihre Rolle als Alexanya herhalten. Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Dabei wäre hier gerade Jessica Alba für ihr Debakel in Mechanic: Resurrection eigentlich prädestiniert gewesen. Die restlichen vier Razzies (Schlechtester Nebendarsteller, Schlechteste Leinwand-Truppe, Schlechtestes Prequel, Remake, Rip-off oder Sequel und Schlechtestes Drehbuch) wurden an Batman v Superman: Dawn of Justice vergeben. Auch hier kann ich den Gedankengang der Verantwortlichen nicht ganz nachvollziehen.Batman v Superman ist bestimmt kein Meisterwerk, aber das Mieseste vom Miesesten? Da ist man bei Zack Snyders Superheldenepos mit Garantie an der falschen Adresse, mal abgesehen von der wirklich verdienten Goldenen Himbeere für den Schlechtesten Nebendarsteller (Jesse Eisenberg als Lex Luthor).

Hier ist die vollständige Liste. Bist du mit den gewählten Preisträgern einverstanden? Wem hättest du stattdessen die zweifelhafte Ehre für eine Goldene Himbeere zuteil werden lassen? Lass uns deine Meinung in den Kommentaren im Anschluss an den Beitrag wissen.

Schlechtester Film

  • Gewinner: Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party

Schlechtester Hauptdarsteller

  • Gewinner: Dinesh D’Souza (als er selbst) / Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party

Mehr zum Thema: Goldene Himbeeren 2016: Fifty Shades of Grey führt die Liste der schlechtesten Filme an


Schlechteste Hauptdarstellerin

  • Gewinner: Becky Turner (als Hillary Clinton) / Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party

Schlechteste Nebendarstellerin

Kristen Wiig als Alexanya in Zoolander 2 (Film, 2016)

Kristen Wiig als Alexanya in Zoolander 2 (Bild: Paramount Pictures)

Schlechtester Nebendarsteller

Jesse Eisenberg als Lex Luthor in Batman V. Superman: Dawn Of Justice (2015) Filmszene

Jesse Eisenberg als Lex Luthor in Batman V. Superman: Dawn Of Justice (Bild: Warner Bros.)

Schlechteste Leinwand-Truppe


Mehr zum Thema: Razzie Awards 2015: Saving Christmas, Cameron Diaz, Megan Fox und Michael Bay kassieren Schmähpreise


Schlechteste Regie

  • Gewinner: Dinesh D’Souza und Bruce Schooley / Hillary’s America: The Secret History of the Democratic Party

Schlechtestes Prequel, Remake, Rip-off oder Sequel

Batman V. Superman: Dawn Of Justice (Film, 2016)

Batman V. Superman: Dawn Of Justice (Bild: Warner Bros.)

Schlechtestes Drehbuch

Barry L. Bumstead Award

  • Gewinner: Misconduct

Budget: 11.000 Mio. Dollar
Einspiel: 0.015 Mio. Dollar

Razzie Rehabilitatierer Award

Mel Gibson gibt als Regisseur Anweisungen am Set von Hacksaw Ridge - Die Entscheidung

Mel Gibson gibt als Regisseur Anweisungen am Set von Hacksaw Ridge – Die Entscheidung (Bild: Lionsgate / Summit)

(Quelle: Razzies, Titelbild: Screenshot YouTube/Razzie Channel)