Oscar 2019: Bohemian Rhapsody dominiert, Green Book umstrittener bester Film

by

Die 91. Academy Awards ging gestern Nacht über die Bühne und die Zeremonie verlief überraschend reibungslos, auch ohne dass ein Gastgeber durch den Abend führte.

Green Book ging mit Best Picture weg, obwohl Regisseur Alfonso Cuarón für seine Arbeit am Netflix-Film Roma den Titel Beste Regie erhielt und Bohemian Rhapsody insgesamt am meisten Awards abräumen durfte.

Aber wie sieht es mit dem Rest der Preise aus? Findet es unten heraus. Es sind alle nominierten Filme pro Kategorie aufgeführt, mit den Gewinnern jeweils fett hervorgehoben. Vorher aber noch der Trophäenspiegel mit der Übersicht aller nominierten Filme (mit mind. zwei Nominierungen) und den tatsächlich erhaltenen Auszeichnungen.


Oscars 2019 Trophäenspiegel

The Favourite – Intrigen und Irrsinn (10 Nominierungen, 1 Auszeichnung)
Roma (10 Nominierungen, 3 Auszeichnungen)
A Star Is Born (8 Nominierungen, 1 Auszeichnung)
Vice – Der zweite Mann (8 Nominierungen, 1 Auszeichnung)
Black Panther (7 Nominierungen, 3 Auszeichnungen)
BlacKkKlansman (6 Nominierungen, 1 Auszeichnungen)
Bohemian Rhapsody (5 Nominierungen, 4 Auszeichnungen)
Green Book – Eine besondere Freundschaft (5 Nominierungen, 3 Auszeichnungen)
Aufbruch zum Mond (4 Nominierungen, 1 Auszeichnung)
If Beale Street Could Talk 3, 1 Auszeichnung)
Mary Poppins’ Rückkehr (4 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
The Ballad of Buster Scruggs (3 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
Can You Ever Forgive Me? (3 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
Cold War – Der Breitengrad der Liebe (3 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
Isle of Dogs – Ataris Reise 2 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
Maria Stuart, Königin von Schottland (2 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit (2 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)
Werk ohne Autor (2 Nominierungen, 0 Auszeichnungen)


Alle Nominierten & alle Gewinner

Bester Film

präsentiert von Julia Roberts

Beste Regie

präsentiert von Guillermo del Toro

Bester Hauptdarsteller

präsentiert von Gary Oldman und Allison Janney

Beste Hauptdarstellerin

präsentiert von Frances McDormand und Sam Rockwell

Olivia Colman als Queen Anne in The Favourite (Film, 2018)

Nominiert als beste Schauspielerin: Olivia Colman als Queen Anne in The Favourite (Bild: Twentieth Century Fox)

Bester Nebendarsteller

präsentiert von Daniel Craig und Charlize Theron

Beste Nebendarstellerin

präsentiert von Tina Fey, Amy Poehler und Maya Rudolph

Bestes adaptiertes Drehbuch

präsentiert von Brie Larson und Samuel L. Jackson

Flip Zimmerman (Adam Driver) und Ron Stallworth (John David Washington) in BlacKkKlansman Szenenbild (Film, 2018)

Blackkklansman von Regisseur Spike Lee ist nicht nur als bestes adaptiertes Drehbuch nominiert, sondern unter anderem auch als bester Film, beste Regie und bester Nebendarsteller (Adam Driver).

Bestes Originaldrehbuch

präsentiert von Brie Larson und Samuel L. Jackson

Bester fremdsprachiger Film

präsentiert von Angela Bassett und Javier Bardem

  • Roma (Mexiko)
  • Capernaum (Libanon)
  • Cold War (Polen)
  • Werk ohne Autor (Deutschland)
  • Shoplifters (Japan)

Bester Dokumentarfilm

präsentiert von Helen Mirren und Jason Momoa

  • Free Solo
  • Hale County this Morning, this Evening
  • Minding the Gap
  • Of Fathers and Sons
  • RBG

Bester Animationsfilm

präsentiert von Michelle Yeoh und Pharrell Williams

Spider-Man: A New Universe (Spider-Man: Into the Spider-Verse, 2018)

Nominiert als bester Animationsfilm: Kann Spider-Man: A New Universe seine Trophäensammlung an den Academy Awards weiter ausbauen? (Bild: Sony Pictures)

Bestes Szenenbild

präsentiert von Jennifer Lopez und Chris Evans

Beste Kamera

präsentiert von Tyler Perry

Alfonso Cuarón (links) am Set von Roma (Film 2018)

Oscargewinner (Beste Kamera) Alfonso Cuarón (links) am Set von Roma (Bild: Netflix)

Bester Schnitt

präsentiert von Michael Keaton

Bestes Make-up & Hairstyling

präsentiert von Elsie Fisher und Stephan James

Bestes Kostümdesign

präsentiert von Melissa McCarthy und Brian Tyree Henry

Szene aus Black Panther (Film, 2018)

Black Panther gewinnt in den Kategorien bestes Kostümdesign und beste Filmmusik (Bild: Disney/Marvel Studios)

Beste Filmmusik

präsentiert von Tessa Thompson und Michael B. Jordan

Bester Filmsong

präsentiert von Chadwick Boseman und Constance Wu

A Star is Born (Film, 2018)

A Star is Born (Film, 2018)

Beste Visuelle Effekte

präsentiert von Sarah Paulson und Paul Rudd

Bester Tonschnitt

präsentiert von Danai Gurira und James McAvoy

Bester Ton

präsentiert von Danai Gurira und James McAvoy

Freddie Mercury (Rami Malek) in Bohemian Rhapsody Szenenbild (Film, 2018)

Bohemian Rhapsody ist nicht nur als bester Film auf der Liste, auch in den musikalischen Kategorien hat das BioPic mit dem ebenfalls nominierten Rami Malek als Queen-Sänger Freddy Mercury gute Chancen auf die Auszeichnung. (Bild: Twentieth Century Fox)


Die Kontroversen, der Oscars 2019

Kevin Hart

Kurz nachdem Kevin Hart als Gastgeber der diesjährigen Oscars bekannt gegeben wurde, wurden homophobe Tweets entdeckt, die er zwischen 2009 und 2011 veröffentlichte. Infolgedessen zog er sich aus dem Auftritt zurück. „Ich habe die Entscheidung getroffen, von der Ausrichtung der diesjährigen Oscars zurückzutreten“, kündigte Hart im Dezember auf Twitter an. „Das liegt daran, dass ich in einer Nacht, die von so vielen erstaunlichen talentierten Künstlern gefeiert werden sollte, keine Ablenkung sein will. Ich entschuldige mich aufrichtig bei der LGBTQ-Community für meine unsensiblen Worte aus meiner Vergangenheit.“ Hart hat seitdem mehrere weitere Entschuldigungen ausgesprochen, vor allem in der Ellen DeGeneres Show. Obwohl es einige Spekulationen gab, dass Hart zurückgebeten werden würde, bestätigte er bei einem Auftritt am 9. Januar Good Morning America, dass er definitiv draussen war.

Green Book

Dieses Komödie-Drama, das auf wahren Ereignissen basiert, folgt der queeren schwarzen klassischen Musikerin Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) und seinem italienisch-amerikanischen Fahrer (Viggo Mortensen) auf ihrer Reise durch die 1960er Jahre mit den diskriminierenden Jim Crow Gesetzen im Süden der USA. Der Film hat trotz seiner zunehmenden Kontroversen sowohl bei der Verleihung der Golden Globes als auch bei der Verleihung der Critics‘ Choice Awards viel Anerkennung und Erfolg erfahren. Im Dezember tauchte Shirleys Familie auf und sagte, dass Green Book eine „Symphonie der Lügen“ sei – ein Anspruch, den sein Regisseur, Peter Farrelly, verteidigte, indem er Vanity Fair sagte: „Ich glaube an diesen Film. Ich denke, es kann die Herzen und Köpfe der Menschen verändern, schrittweise.“

Bohemian Rhapsody

Dieses Rock-Biopic über Freddie Mercury erhielt nur mittelmässige Noten von den Kritikern, aber es hatte einen ziemlichen Lauf bei der vergangenen Award-Season. Dies gilt besonders für Rami Malek, der den Frontmann von Queen spielt. Auffallend abwesend bei den Golden Globes – wo der Film mehrere Preise erhielt – war sein Regisseur Bryan Singer, dessen Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens kürzlich von The Atlantic in einem neuen Exposé skizziert wurden. (Es ist wichtig zu beachten, dass Singer ein paar Wochen vor Ende der Dreharbeiten aus Bohemian Rhapsody entlassen wurde.) The Atlantic sprach mit vier Männern, die gegen Singer Anklage erhoben haben; zwei von ihnen sagen, dass sie zum Zeitpunkt ihrer angeblichen Vorfälle minderjährig waren.

Unspektakuläre Kategorien nur während der Werbeunterbrechungen

Um die Übertragung zu verkürzen, wollte die Academy, dass sie die Awards für Beste Kamera, Schnitt, Kurzfilm sowie Make-up und Hairstyling in den Werbepausen verliehen werde. Aber mehrere Branchenführer sprachen sich öffentlich gegen diese Entscheidung aus, darunter der Regisseur Alfonso Cuarón (der spätere Gewinnner in der Kategorie Beste Kamera), der deutlich machte, dass viele der von der Academy ausgewählten Kategorien integraler Bestandteil des Filmprozesses seien. Der Entscheid wurde schliesslich wieder rückgängig gemacht.