Ausblick NIFFF Festival 2017: Baby Driver & Monster Anne Hathaway

by

Phantastisches Kino, Horror, Sci-Fi und Asian-Movies gibt es dieses Jahr wieder am Neuchâtel International Fantastic Film Festival (NIFFF), vom 30. Juni bis am 08. Juli in Neuchâtel. Vom klassischen Dämonen-Thriller, über tiefschwarze Komödien, bis hin zu gesellschaftskritischen Horror-Dramen findet jeder Genre-Liebhaber garantiert etwas.

Persönlich will ich wie jedes Jahr ja fast das ganze Programm sehen, für euch habe ich aber einige der Highlight herausgesucht:

Baby Driver (2017) – Edgar Wright

Edgar Wright, Regisseur von Shaun of the Dead (2004) und Hot Fuzz (2007), bringt seinen (hoffentlich) neuen Genie-Streich: Ein junger Fluchtfahrer findet sich wieder Willen als Teil einer nicht ganz so optimal gelungen Heist wieder. Wer Wright kennt, kennt Wright, ansonsten: er kann britischen schwarzer Humor vom Feinsten.


Colossal (2016) – Nacho Vigilando

Anne Hathaway spielt Gloria, die realisert, dass sie auf einem Spielplatz ein riesige Monster in Süd-Korea  kontrollieren kann. Klingt herrlich absurd und der Trailer schlägt auch genau in diese Kerbe. Ausserdem dabei ist Jason Sudeikis, der nicht nur in We’r the Millers( (2013) beweisen hat, dass er Comedy kann.


The Endless (2017) – Justin Benson, Aaron Moorhead

Regisseure Benson und Morrhead überraschten zuletzt mit dem feinen Mystery-Horror Spring (2014). The Endless sieht wesentlich düsterer aus und wie einer jener Filme, die mehr durch bedrückende Atmosphäre als durch Jump Scares glänzen.


Raw (2016) – Julia Ducournau

Als der Film am Toronto Film Festival lief, fielen mehrere Zuschauer in Ohmmacht. Schockeffekte dürften also auf jeden Fall gegegeben sein. Raw soll aber auch mit Dramaelementen überzeugen und wesentlich mehr sein als nur ein billiger Schocker. Die Geschichte dreht sich um die junge Vegetarierin Justine, die für das Aufnahmeritual ihrer Medizinschule zum ersten Mal Fleisch isst. Die Folge ist ein unerwarteter Heisshunger, der sich bald nicht mehr nur auf „normales“ Fleisch beschränkt. Der Trailer verspricht viel, am Filmfestival Cannes wurde Regisseurin Julia Ducournau gefeiert.


Stargast ist dieses Jahr Regisseur Miike Takashi, der seine neue Manga-Verfilmung Jojo’s Bizzare Adventure: Diamond Is Unbreakable (2017) präsentiert. Takashi wurde mit seinem Horror-Film Audition (1999) international bekannt, seither hat er Filme aus den unterschiedlichsten Genres auf die Leinwand gebracht.

Im Länder-Schwerpunkt “Russia Extravaganza“ gibt es einen Einblick in phantastische Filmschaffen aus Russland. Aber auch Schweizer Filme werden in einer eigenen Kategorie vertreten sein. Wer es neben den internationalen Wettbewerbesfilmen noch etwas härter mag, liegt bei den späten Ultra Movies richtig. Speziellere FIlme gibt es unter Films of the Third Kind und es fehlt natürlich auch dieses Jahr Neues Kino aus Asien nicht. Im Rahmenprogramm finden sich ausserdem auch immer wieder alte Klassiker.

Das volle Programme mit allen weitere Informationen gibt es auf der Webseite des NIFFF.

Das NIFFF 2017 findet vom 30. Juni bis am 08. Juli in Neuchâtel statt.